Weihe 50 (D-7080)

1938 entwarf Hans Jacobs die DFS Weihe, mit dem Gedanken ein Leistungssegelflugzeug billiger und einfacher herstellen zu können. Die Weihe sollte den Rhönadler – eine frühere Konstruktion von Jacobs für den Serienbau – deutlich übertreffen und erwies sich als außerordentlich erfolgreich.

Bis 1945 galt die Weihe als das Serien-Leistungsflugzeug schlechthin. Zu den Vorläufern des eleganten Einsitzers zählen Fafnir I und II von Alexander Lippisch aus dem Jahre 1930/33 und die Segelflugzeuge Rhönadler und Reiher. Die Weihe unterscheidet sich in ihren Flugleistungen nur wenig vom Vorgängermuster Reiher, einem der schönsten Segelflugzeuge überhaupt, sie konnte aber wesentlich kostengünstiger gefertigt werden.

 privat2013 110

Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Wiederzulassung des Segelflugs in Deutschland begann die Firma Focke-Wulf mit der Überarbeitung der Weihe und brachte die Weihe-50 heraus, wobei 50 für die Jahreszahl 1950 steht.

 

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: