Ka 6 CR-Si (D-1613)

Der 1955 von Rudolf Kaiser konstruierte Holz-Einsitzer war die Krönung einer ganzen Epoche von Holzflugzeugen und stellte die Leistungsspitze im „Vorkunststoffzeitalter“ dar.

Ihre mit den damaligen Mitteln kaum zu überbietenden Leistungen regten zu einem Boom unter den jungen Konstrukteuren der Akademischen Fliegergruppen an, unter Verwendung von neuen Werkstoffen wie Glasfaser/Kunststoff (GFK) neue Profile zu entwerfen

So wurde diese aussergewöhnliche Konstruktion zum Wegbereiter der neuen GFK Flieger.
Von dem kleinen Dorf Poppenhausen in der Rhön sind weit über 2000 Ka 6 in über 50 Länder aller 5 Erdteile geliefert worden, eine Zahl die weder vorher noch nachher ein anderer Typ erreicht hat.

Im Frühjahr 2014 wurde uns die leicht beschädigte D-1613 vom Aero-Club Greding überlassen.
Sie soll im Rahmen einer Grundüberholung wieder flott gemacht werden und für die nächste Generation erhalten werden.

GUI_0215

Es handelt sich um eine recht seltene Ka 6 CR-Si, die von Siebert mit einer längeren Nase und dem Profil der Ka 6e versehen wurde.

Wir werden die zerstörte Haube mit der grossen Ka 6e Haube ersetzen und die vorhandene Kleine zu einer Cabrio Haube umbauen.

Beginn der Arbeiten ist für Mai 2015 geplant, wenn die Mü 13e in Betrieb geht. Alle Fortschritte sind unter „Projekte“ im Reparaturbericht zu finden.

Advertisements
Ein Kommentar

Ein Gedanke zu „Ka 6 CR-Si (D-1613)

  1. Meine geliebte „13“.. am Hang und bei Außenlandungen unschlagbar….. Bitte macht sie wieder heil.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: